Allgemeine Geschäftsbedingungen

SAUNA-HAFEN ERFURT

I. Allgemeine Regelungen

§ 1
Geltungsbereich, Vertragspartner

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: „AGB“) gelten für alle Vertragsbeziehungen zwischen dem Sauna-Hafen Erfurt (Inhaber: Daniel Springer, Heinrich-Queva-Straße 12, 99098 Erfurt; nachfolgend: „Hafen“ oder „wir“) und Besuchern/Besucherinnen des Sauna-Hafens (nachfolgend einheitlich als „Kunde“ bezeichnet).

2. Die AGB regeln insbesondere den Vertragsschluss über das Online-Buchungssystem auf www.saunahafen.de sowie Umfang und Nutzung der von uns angebotenen Leistungen. Maßgeblich sind dabei stets die AGB in der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung. Die AGB gelten nicht für die Anmietung des Sauna-Hafens zur Durchführung von Veranstaltungen.

3. Diese AGB gelten unabhängig davon, ob der Kunde Verbraucher oder Unternehmer ist. Der Einbeziehung von AGB des Kunden wird ausdrücklich widersprochen.

§ 2
Registrierung

1. Für die Buchung der Saunacontainer über unser Online-Buchungssystem kann sich der Kunde bei uns registrieren. Durch die Registrierung erstellt der Kunde einen persönlichen Account. Die Registrierung ist freiwillig. Ein Saunacontainer kann auch ohne Registrierung gebucht werden.

2. Um an Kursen im Achtsamkeitstempel teilzunehmen ist grundsätzlich eine Registrierung erforderlich. Die Buchung eines Kursplatzes kann nur über einen persönlichen Account erfolgen.

3. Bei der Registrierung ist die Eingabe personenbezogener Daten des Kunden erforderlich. Der Kunde versichert mit der Bestätigung seiner Registrierung, dass diese Angaben vollständig und wahrheitsgemäß sind. Im Rahmen der Registrierung werden für den Kunden persönliche Zugangsdaten generiert. Der Kunde ist verpflichtet, die persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und keinem unbefugten Dritten zugänglich zu machen.

4. Der Hafen ist berechtigt, die Registrierung eines Kunden ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

5. Verstößt ein Kunde gegen seine Pflichten aus Nr. 2, sind wir berechtigt, behalten wir uns vor, diesen Kunden vorläufig oder dauerhaft von der Nutzung der Leistungen des Hafens auszuschließen.

§ 3
Vertragsschluss, Vertragstext

1. Die Präsentationen verschiedener Einzelleistungen (Saunacontainer, Wohnmobilstellplatz und Achtsamkeitstempel) und Angebote auf unserer Webseite sind keine verbindlichen Angebote zum Abschluss eines Vertrages.

2. Die online-Reservierung/Buchung des Kunden stellt ein Angebot an uns dar, einen entsprechenden Vertrag mit dem Kunden abzuschließen. Ein bindender Vertrag kommt zwischen uns und dem Kunden erst mit dem Zugang unserer Buchungsbestätigung beim Kunden zustande.

3. Der Leistungsumfang für die gebuchte Einzelleistung ergibt sich aus der Buchungsbestätigung, den jeweiligen Leistungsbeschreibungen auf unserer Webseite sowie den Regelungen dieser AGB.

4. Der Text der Bestellung wird bei uns gespeichert und kann nach Abschluss des Buchungsvorgangs nicht mehr vom Kunden abgerufen werden. Der Kunde kann die Daten seiner Buchung jedoch speichern, indem er die auf der letzten Seite der Buchungsübersicht zusammengefassten Daten mit Hilfe der Funktionen seines Internetbrowsers speichert oder ausdruckt.

5. Der Kunde erhält außerdem eine Bestätigungsmail an die im Rahmen des Buchungsvorgangs hinterlegte E-Mail-Adresse, welche ausgedruckt oder gespeichert werden kann. Die E-Mail enthält die Buchungsdaten sowie unsere AGB. Die AGB können außerdem auf der Seite www.saunahafen.de eingesehen oder von dort gespeichert werden.

§ 4
Preise

Sofern im Einzelfall nichts anderes vereinbart ist, gilt für alle Leistungen unsere jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuelle Preisliste. Die Preise sind als Bruttopreise auf unserer Webseite und im Online-Buchungsportal hinterlegt.

§ 5
Zahlungsmodalitäten

1. Die Bezahlung der Einzelleistung Saunacontainer wird über den Zahlungsdienstleister PayPal abgewickelt. Im Rahmen von PayPal PLUS sind dabei folgende Zahlungsarten möglich: PayPal, Lastschrift, Kreditkarte. Es gelten ergänzend die jeweiligen PayPal-Nutzungsbedingungen. Eine Bezahlung der Saunacontainer vor Ort ist grundsätzlich nicht möglich.

2. Die Bezahlung der Einzelleistung Wohnmobilstellplatzes und damit verbundener zusätzlicher Leistungen (Nutzung Duschen etc.) erfolgt bei Ankunft vor Ort. Dabei sind Barzahlung oder Zahlung über PayPal PLUS mit den in Nr. 1 genannten Zahlungsarten möglich.

3. Die Bezahlung von Gutscheinen erfolgt ebenfalls über PayPal PLUS. Werden Gutscheine vor Ort erworben, ist außerdem Barzahlung möglich.

4. Für die Teilnahme an Kursen im Achtsamkeitstempel sind keine Zahlungen an den Hafen erforderlich. Kursgebühren oder sonstige Zahlungen sind mit dem jeweiligen Kursleiter abzusprechen.

§ 6
Verhaltensregeln

1. Für den Aufenthalt und das Verhalten im Hafen gilt ergänzend unsere Hausordnung (= Sauna-Hafen Knigge) in der jeweils aktuellen Fassung. Sollte sich zwischen Sauna-Hafen Knigge und diesen AGB ein Widerspruch ergeben, haben die AGB Vorrang.

2. Der Kunde unterlässt im gesamten Objekt alles, was Ruhe, Ordnung, Sicherheit, die guten Sitten oder andere Besucher gefährden kann. Die Störung oder Belästigung anderer Kunden ist ebenfalls zu vermeiden. Insbesondere ist untersagt: a. das Verunreinigen der Sauna-Hafen-Anlage oder des Poolwassers, b. das Wegwerfen von Abfällen, c. das Umkleiden außerhalb der Umkleidecontainer, d. das Nacktsein außerhalb der eigenen, gebuchten Saunaeinheit (Saunacontainer + Terrasse und Garten), e. das Mitbringen von zerbrechlichen oder sonstigen gefährlichen Gegenständen und f. unsittliches Verhalten (dazu zählen aus unserer Sicht u. a. Prostitution, Exhibitionismus, Voyeurismus, Gruppensex- oder Swingerveranstaltungen).

3. Das Rauchen ist nur in ausgewiesenen Raucherzonen gestattet. Ansonsten gilt in den Saunaeinheiten und auf dem gesamten Sauna-Hafen Gelände ein absolutes Rauchverbot. Bei einem Verstoß gegen dieses Verbot zahlt der Kunde eine Reinigungs- und Wertminderungspauschale in Höhe von 100,00 €. Dem Kunden ist der Nachweis gestattet, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht oder nur in wesentlich niedriger Höhe entstanden ist. Sollten aufgrund des unerlaubten Rauchens durch die Rauchmelder Feuerwehreinsätze ausgelöst werden, trägt der Kunde die dadurch entstehenden Kosten.

4. Bei übermäßiger oder vorsätzlicher Verschmutzung des Containers oder unseres Geländes erheben wir in Abhängigkeit vom Umfang der Verschmutzung eine Reinigungspauschale von bis zu 150,00 EUR. Dem Kunden ist der Nachweis gestattet, dass Kosten für eine über das übliche Maß hinausgehende Reinigung überhaupt nicht oder nur in wesentlich niedriger Höhe entstanden sind.

5. Es ist nicht gestattet, selbst mitgebrachte Speisen oder Getränke zu verzehren. Bei Verstößen berechnen wir eine Pauschale in Höhe von 40,00 EUR, welche zum Nutzungsende zu bezahlen ist. Bei der Nutzung der Saunacontainer ist pro Nutzungszeitraum eine Flasche Wasser inklusive. Weitere Getränke befinden sich in den Containern in der Mini-Bar und können käuflich erworben werden.

6. Kursteilnehmer im Achtsamkeitstempel sind berechtigt, Erfrischungsgetränke für den angemessenen Eigenbedarf in den Hafen mitzubringen

7. Die Bestimmungen des Jugendschutzes gelten für den Ausschank alkoholischer Getränke im gesamten Hafen und in den Saunacontainern.

8. Bildaufnahmen im Poolbereich sind ohne die vorherige Einwilligung aller abgebildeten Personen untersagt.

9. Bei groben Verstößen oder wiederholten Verstößen gegen diese Verhaltensregeln trotz Ermahnung sind wir berechtigt, die betreffende/n Person/en von der weiteren Nutzung der vereinbarten Leistung auszuschließen. Der Ausschluss führt nicht zur Minderung der vertraglich vereinbarten Gegenleistung.

§ 7
Haftung

1. Der Hafen haftet unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

2. Im Falle einfacher Fahrlässigkeit haftet der Hafen nur für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten). Die Haftung für Kardinalpflichten ist dabei auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden beschränkt, maximal jedoch auf einen Betrag von 250,00 EUR.

3. Im Übrigen ist unsere Haftung ausgeschlossen.

4. Die Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse gelten auch zu Gunsten der Beschäftigten, Organe, Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Hafens, sofern diese persönlich in Anspruch genommen werden.

5. Die Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse gelten nicht für eine gesetzlich zwingend vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung oder die Haftung aus einer verschuldensunabhängigen Garantie.

§ 8
Datenschutz

Zur Erbringung unserer Leistungen sowie im Online-Buchungsvorgang verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Einzelheiten dazu finden sie in unserer Datenschutzerklärung.

§ 9
Buchung Saunacontainer

Folgende technische Schritte führen zu einer verbindlichen Buchung eines Saunacontainers:

a. Nach Anklicken des Buttons „Buchen“ auf der Webseite des Hafens kann der Kunde unter Berücksichtigung der Personenzahl einen Saunacontainer, ein Datum und die gewünschte Startzeit auswählen.

b. Die Kosten für seine Auswahl werden dem Kunden rechts unten angezeigt.

c. Nach dem Klicken von „buchen“ kann der Kunde unter „Zusatzleistungen“ weitere Leistungen (z. B. Badetasche oder Badeslipper) zum jeweils angegebenen Preis hinzubuchen.

d. Der Kunde hinterlegt bzw. überprüft seine personenbezogenen Daten und gibt wahrheitsgemäß Namen und E-Mail-Adressen der weiteren Nutzer (Begleitperson(en)) an. Dann klickt der Kunde auf „Weiter“.

e. Unter Bezahlung kann der Kunde nun zwischen den Zahlungsarten über PayPal PLUS wählen.

f. Sodann hat der Kunde Gelegenheit, seine Buchungsdetails nochmals zu prüfen und kann unter dem Button „Gutscheincode anwenden“ einen Gutschein einsetzen.

g. Durch Anklicken des Buttons „Bezahlen“ wird der Kunde dann auf die Zahlungsseite geleitet. Der Kunde gibt seine Daten hinsichtlich der jeweils gewählten Zahlungsart ein und klickt den Button „Bestätigen“. Durch Abschluss des Bezahlvorgans wird die Buchung an den Hafen übermittelt.

h. Der Kunde kann schließlich seine Buchung nochmals ansehen und über den Browser ausdrucken.

i. Sofern wir das Angebot des Kunden auf Abschluss eines Vertrages annehmen, erhält der Kunde per E-Mail eine Buchungsbestätigung.

§ 10
Nutzung der Saunacontainer

1. Mit unserer Buchungsbestätigung kommt ein verbindlicher Vertrag über die Nutzung eines Saunacontainers zwischen uns und dem Kunden zustande. Ein vertragliches Rücktrittsrecht (Stornierung) wird nicht vereinbart.

2. Erscheint der Kunde nicht zum vereinbarten Termin oder sagt er den Termin zuvor ab, schuldet er das Nutzungsentgelt in voller Höhe. Wir müssen uns jedoch den Wert desjenigen anrechnen lassen, was wir infolge des Unterbleibens der Leistung erspart oder durch anderweitige Verwendung unserer Dienste erwerben oder zu erwerben böswillig unterlassen.

3. Sofern der Kunde einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen kann, bieten wir die Möglichkeit der Übertragung der Buchung auf andere Nutzer. Der Kunde muss uns dazu rechtzeitig vor Nutzungsbeginn die Daten dieser Nutzer mitteilen. Eine wirksame Übertragung kommt erst durch unsere Bestätigung zustande. Wir behalten uns vor, die Nutzungsübertragung auf Personen oder Gruppen aus sachlichen Gründen abzulehnen. 4. Kann ein Termin von uns nicht eingehalten werden, wird der Kunde unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit der Leistung informiert. Wir werden versuchen, dem Kunden einen geeigneten Ersatztermin angeboten. Sofern ein Ersatztermin nicht vereinbart wird, werden die vom Kunden geleisteten Zahlungen unverzüglich erstattet.

§ 11
Leistungsumfang

1. Der Kunde ist berechtigt, die Anlagen des Sauna-Hafens und die gebuchte Saunaeinheit während des vereinbarten Zeitraums zusammen mit den weiteren in der Buchung genannten Personen zu nutzen. Es ist dem Kunden überlassen, wann er im vereinbarten Zeitraum mit der Nutzung beginnt oder diese beendet. Ein späteres Eintreffen führt weder zur Verminderung des Nutzungsentgelts noch zur Verlängerung des vereinbarten Zeitraums.

2. Der Kunde hat sich beim Eintreffen im Sauna-Hafen am Empfang anzumelden. Es ist nicht gestattet, mit der Nutzung des Saunacontainers eigenständig zu beginnen.

3. Wird das vereinbarte Nutzungsende eines Saunacontainers von Seiten des Kunden nicht eingehalten, hat er ein zusätzliches Nutzungsentgelt zu entrichten. Je angefangener 15 Minuten werden dem Kunden dabei 10,00 EUR berechnet. Bei nur geringfügigen Überschreitungen können wir von der Geltendmachung absehen.

4. Unbeschadet der Haftungsbestimmungen in § 7 dieser AGB erfolgt die Nutzung der Saunacontainer auf eigene Gefahr. Personen mit gesundheitlichen Problemen sollten vor der Benutzung ärztlich klären, ob für sie beim Saunabaden besondere Risiken bestehen.

5. Wir behalten uns vor, die gebuchte Leistung gegenüber einzelnen Personen nicht zu erfüllen, sofern der Nutzung des Saunacontainers aus unserer Sicht gesundheitliche Gründe entgegenstehen. Wenn wir die Nutzung aus gesundheitlichen Gründen ablehnen, entfällt in diesem Umfang das vertraglich vereinbarte Nutzungsentgelt.

§ 12
Spindschlüssel

1. Jeder Nutzer erhält nach erfolgter Saunacontainerbuchung im Sauna-Hafen am Empfang einen Spind Schlüssel, die ihm den Zutritt gestatten und die ihn zur Nutzung sämtlicher Leistungen im Hafen berechtigen.

2. Bei Beendigung der Nutzung ist der Schlüssel vom Kunden an uns zurückzugeben.

3. Im Falle des Schlüsselverlusts hat der Kunde eine Pauschale für die Neuanfertigung in Höhe von 15,00 EUR zu entrichten. III. Wohnmobilstellplatz

§ 13
Buchung Wohnmobilstellplatz

Folgende Schritte führen zur verbindlichen Buchung eines Wohnmobilstellplatzes:

a. Der Kunde enthält auf Anfrage von uns in Textform ein unverbindliches Angebot für die Reservierung eines Stellplatzes unter Berücksichtigung von Datum, Dauer und Ankunftszeit.

b. Sofern der Kunde auf dieser Grundlage einen Stellplatz buchen möchte, unterbreitet er uns in Textform ein entsprechendes verbindliches Angebot.

c. Mit unserer Bestätigung des Angebots des Kunden kommt der Stellplatzvertrag zustande.

§ 14
Rücktritt, Stornierung, Änderungen

1. Der Kunde kann bis zum Beginn des Anreisetages jederzeit vom Vertrag zurücktreten (Stornierung). Die Stornierung hat in Textform (z. B. Fax oder E-Mail) zu erfolgen. Mündliche Stornierungen sind nur dann wirksam, wenn sie von uns in Textform bestätigt werden.

2. Im Falle eines Rücktritts nach Nr. 1 ist der Kunde zur Zahlung pauschalierter Stornokosten verpflichtet, die unsere Aufwendungen und unseren aus dem Rücktritt resultierenden Schaden abgelten. Eine Stornierung bis zu 24 Stunden vor Beginn des Anreisetages ist kostenlos. Bei einer Stornierung ab 24 Stunden vor Beginn des Anreisetages entstehen 100 % Stornokosten.

3. Dem Kunden ist der Nachweis gestattet, dass Aufwendungen und Schäden überhaupt nicht oder in wesentlich niedriger Höhe als die geltend gemachten Stornokosten entstanden sind.

4. Nutzt der Kunde den gebuchten Stellplatz nicht oder sagt er die Nutzung erst am Tag der Anreise oder später ab, schuldet er das Nutzungsentgelt in voller Höhe. Wir müssen uns jedoch den Wert desjenigen anrechnen lassen, was wir infolge des Unterbleibens der Leistung erspart oder durch anderweitige Verwendung unserer Dienste erwerben oder zu erwerben böswillig unterlassen.

5. Reist der Kunde vorzeitig ab, bleibt es bei dem vereinbarten und gezahlten Entgelt. Der Kunde hat keinen Anspruch auf eine Rückzahlung.

§ 15
Leistungsumfang

1. Der Kunde erhält einen Stellplatz mit Stromanschluss (230 V, CEE-Stecker 16A). Das Entgelt für den Stromverbrauch ist im Preis für den Stellplatz enthalten.

2. Die Buchung gilt für eine bestimmte Anzahl von Übernachtungen. An- und Abreise erfolgen während der Öffnungszeiten des Hafens oder nach individueller Absprache. Ein Anspruch auf Verlängerung über den ursprünglich gebuchten Zeitraum hinaus besteht nicht.

3. Der Stellplatz befindet sich außerhalb des Sauna- und Poolgeländes, aber innerhalb der Umzäunung unseres Objektes. Wir schulden bei der Buchung eines Stellplatzes jedoch keine Bewachung.

4. Der Kunde ist berechtigt, bei seinem Aufenthalt während der Öffnungszeiten des Hafens die Toiletten zu benutzen. Außerdem hat er die Möglichkeit, bei uns Frischwasser aufzufüllen.

5. Für die Nutzung zusätzlicher Leistungen (z. B. Pool, Sauna oder Duschen) werden gesonderte Entgelte gemäß unserer Preisliste fällig. IV. Achtsamkeitstempel

§ 16
Buchung Kursplatz

Folgende technische Schritte führen zur Reservierung eines Kursplatzes im Achtsamkeitstempel:

a. Der Kunde geht auf unsere Webseite in den Bereich Achtsamkeitstempel und meldet sich dort auf der Grundlage seiner Registrierung (vgl. § 2 Nr. 3) mit Email und Passwort an.

b. Der Kunde kann einen der angezeigten Kurse auswählen und sich für diesen einen Platz reservieren, sofern verfügbar.

c. Per Mail erhält der Kunde eine Reservierungsbestätigung.

§ 17
Durchführung Kurse

1. Die Kurse im Achtsamkeitstempel werden nicht von uns angeboten oder durchgeführt. Verantwortlich dafür sind vielmehr die jeweiligen Kursleiter. Diese entscheiden selbständig über Durchführung und Absage der Kurse, eine etwaige Bezahlung sowie die Kursinhalte.

2. Der Hafen stellt den Kursleitern lediglich den Achtsamkeitstempel zur Durchführung der Kurse zur Verfügung und bietet Kursleitern und –teilnehmern außerdem die Plattform unseres Online-Buchungssystems für die Präsentation der Kurse und die Vereinbarung der Teilnahme an den Kursen.

3. Vertragliche Beziehungen zwischen uns und den Kursteilnehmern kommen bei der Teilnahme an Kursen im Achtsamkeitstempel nicht zustande. V. Gutscheine

§ 18
Erwerb Gutschein

1. Folgende Schritte führen zum Kauf eines Gutscheines über unserer Webseite:

a. Der Kunde wählt den Button „Gutscheine“ aus.

b. Danach können der Wert des Gutscheines und das Format ausgewählt werden.

c. Nach Überprüfung der Auswahl bestätigt der Kunde den Kauf und wird zum Bezahlvorgang weitergeleitet, in welchem er seine die für die Bezahlung erforderlichen Informationen eingibt.

d. Nach Übermittlung der Informationen an uns erstellen wir den gewünschten Gutschein mit einem gültigen Gutscheincode. Der Gutschein wird dem Kunden per Mail zugesendet und kann ausgedruckt werden.

2. Gutscheine können außerdem vor Ort im Hafen erworben werden. In diesem Fall wird der Gutschein von uns direkt an den Kunden ausgehändigt.

3. Der Wert der Gutscheine kann nicht frei gewählt werden. Aktuell bieten wir Gutscheine im Wert von 10,00 €, 25,00 €, 50,00 € oder 100,00 € an.

4. Die Bezahlung eines Gutscheines mit einem anderen Gutschein ist nicht möglich.

§ 19
Widerrufsrecht

Soweit der Kunde als Verbraucher/in kauft, besteht beim Erwerb des Gutscheins ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Hafen nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert: Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Sauna-Hafen Erfurt Heinrich-Queva-Straße 12 99098 Erfurt E-Mail: info@saunahafen.de mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das in § 20 enthaltene Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

§ 20
Widerrufsformular

Für den Widerruf kann der Kunde folgendes Formular verwenden: Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) An:

Sauna-Hafen Erfurt,
Heinrich-Queva-Straße 12,
99098 Erfurt,
E-Mail: info@saunahafen.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf folgender Ware (*) –Bestellt am (*)/erhalten am (*) –Name des/der Verbraucher(s) –Anschrift des/der Verbraucher(s) –Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) –Datum (*) Unzutreffendes streichen.

§ 21
Einlösebedingungen

1. Die Gutscheine sind für zwei Jahre ab dem im Gutschein angeführten Ausstellungsdatum gültig. Auf Anfrage kann der Gutschein verlängert werden. Ein Anspruch darauf besteht jedoch nicht.

2. Wird ein Gutscheinkauf widerrufen, wird der betreffende Gutscheincode von uns gesperrt. Der Gutschein kann dann nicht mehr eingelöst werden. Wir haben außerdem das Recht der Sperrung, wenn wir von dem Verlust des Gutscheins oder der missbräuchlichen Verwendung Kenntnis erlangen.

3. Gutscheine sind im online für alle unter www.saunahafen.de angebotenen Leistungen einlösbar. Die Einlösung ist nur vor Abschluss des betreffenden Buchungsvorgangs in dem dafür vorgesehenen Schritt zulässig. Eine nachträgliche Verrechnung ist nicht möglich. Pro online-Buchung kann nur ein Gutschein eingelöst werden.

4. Der Wert des Gutscheins kann auch vor Ort zur Bezahlung der im Hafen angebotenen Leistungen (Poolnutzung, Zusatzleistungen bei Wohnmobilstellplätzen, Speisen und Getränke, Merchandise- Artikel etc.) eingesetzt werden.

5. Ein Gutschein-Guthaben wird von uns weder ausgezahlt noch verzinst. Der Gutschein kann außerdem nicht für den Erwerb eines Gutscheines verwendet werden.

6. Der Gutschein ist übertragbar. Wir können mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber leisten. Dies gilt nicht, wenn wir Kenntnis oder grob fahrlässige Unkenntnis von der Nichtberechtigung, der Geschäftsunfähigkeit oder der fehlenden Vertretungsberechtigung des jeweiligen Inhabers haben. VI. Schlussbestimmungen

§ 22
Textform

Sämtliche Änderungen und Ergänzungen dieser AGB und des Vertrages sowie der Verzicht auf deren Geltung bedürfen der Textform. Dies gilt auch im Hinblick auf einen möglichen Verzicht auf das Textformerfordernis.

§ 23
Salvatorische

Klausel Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB oder Teile einer Bestimmung unwirksam oder nichtig sein, berührt diese die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder des Vertrags als Ganzes nicht. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

§ 24
Anwendbares Recht, Gerichtstand

1. Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Vertragssprache ist Deutsch.

2. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist unser Sitz der Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus den Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und uns.